5 Bildagenturen bei denen Sie Bilder online kaufen können

Wer Bilder online kaufen möchte, stellt schnell fest, daß der Markt für lizenzfreie Fotos groß ist. Bevor man also daran denkt Fotos online für die eigene Webseite zu kaufen, ist es nötig sich zu informieren. Im Folgenden seien nun fünf der größten Bildagenturen ein näher beleuchtet, damit die Entscheidung ein wenig leichter fällt. Dabei ist die Bekanntheit der Stockfotoagenturen schon allein ein wichtiges Kriterium, denn diese sagt bereits viel über die Beliebtheit und die Zufriedenheit bei anderen Kunden aus.

1) Fotolia

Logo_Fotolia
Das 2005 gegründete US-Unternehmen ist eines der erfolgreichsten auf dem Markt. Fotolia bietet die Möglichkeit, entweder Datei-weise zu kaufen oder gleich ein Abonnement zu wählen. Hier ist es wichtig, vorher abzuschätzen in welchen Zeitabständen man Fotos lizenzfrei benötigt, ob man vorhat, diese stets zu aktualisieren oder einmalig einen bestimmten Bestand an Fotos für seine Homepage einzurichten. Unabhängig davon, für welche Variante man sich entscheidet, findet die Bezahlung der Lizenzgebühren durch sogenannte „Credits“ statt. Hierbei handelt es sich um eine eigene Internetwährung die man auf der Fotolia-Website erwerben kann.  Fotolia ist gleichzeitig auch ein Marktplatz für Bilder, auf der man Photos kaufen und verkaufen kann, vorausgesetzt man registriert sich hierfür. Um die Suche nach passenden Bildern auf der Homepage zu erleichtern hat Fotolia eine eigene Vorsortierung in verschiedene Kollektionen vorgenommen. Die „Standard-Collection“ bietet Fotos von Fotoagenturen und Bildkünstlern aus der ganzen Welt zu besonders günstigen Preisen an.
In der „Infinite-Collection“ stehen besonders hochauflösende Bilder namhafter Bildagenturen zur Verfügung. Interessant dürfte auch die „Instant-Collection“ sein, die besonders kreative Smartphone-Fotos anbietet.

2) Shutterstock

shutterstock-logo
Ein großer Name im Bereich Stock-Fotoagenturen ist sicherlich Shutterstock. Das bereits 2003 gegründete US-Unternehmen wirbt mit einem Angebot von über 60 Millionen Fotos, Vektorgrafiken, Videos und Musiktiteln. Bei so einer Auswahl ist eine Vorsortierung unerlässlich. Shutterstock bietet die Möglichkeit Bilder zu erwerben und diese zuvor in sinnvollen Kategorien zu suchen, wie etwa „abstrakt“, „Schwarzweißfotografien“, „Business“ , „Reisen“ und andere Themen. Außerdem sind „Beliebte Suchanfragen für Fotos“, „Empfohlene Fotosammlungen“und „Beliebte redaktionelle Suchanfragen“ aufgelistet, die dem Nutzer die Suche erleichtern sollen. Der Bezug der Bilder ist durch verschiedene Pakete möglich. Das „Basis-Paket“ ermöglicht bis zu 60 Bilddownloads zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb eines Jahres. Das „Profi-Paket“ bietet bis zu 750 Downloads pro Monat. Für beide Pakete gilt die Standardlizenz. Das dritte Paket enthält Bilder mit einer erweiterten Lizenz, das bedeutet die Fotos sind verwendbar für unbegrenzte Druckauflagen und Handelswaren.

3) iStock

istockBereits seit dem Jahr 2000 bietet das international tätige Unternehmen istockphoto lizenzfreie Fotos an und ist damit das erste Microstock-Unternehmen. Das Angebot ist sehr vielfältig und reicht von hochqualitativen Aufnahmen renommierten Künstler bis zu Amateur-Fotografie. Istockphoto erleichtert seinen Kunden die Suche nach Fotos durch eine einladende Vorauswahl. Themen wie „Intimität“, „Befreiung“ oder „Weiblichkeit“ laden zum unkonventionellen Stöbern im angebotenen Bildmaterial ein. Bezahlt wird auch hier mit „Credits“, die man direkt auf der Homepage erwerben kann und die ihre Gültigkeit immer behalten. Zwei Abonnements, das „Essentials-Abonnement“ und das „Signature-Abonnement“ bieten die Möglichkeit zu sparen, je nach Menge der benötigten Bilder.

4) 123RF

Logo_123rf123RF – hinter diesem Code-ähnlichen Namen verbirgt sich ein weiterer Marktplatz für Stockphotos,  der sein Angebot sehr betont an Profis richtet. Die webbasierte Community bietet professionellen Fotografen, Illustratoren und Designern die Möglichkeit ihre Werke zu verkaufen. Die Homepage von 123RF unterscheidet sich mit einem relativ nüchternen Auftritt von anderen Anbietern. Neben Fotos und Vectorgrafiken sind auch Infografiken, Icons, Video- und Audiodateien im Angebot. Die alphabetisch sortierten Kategorien, die die Bildersuche erleichtern sollen, enthalten interessante Suchbegriffe wie etwa „Handschlag“, „Rennen“ oder „Wirbel“. Hier geht auf die Suche, wer sehr genau weiß was er will. So richtet sich das Angebot dann auch in erster Linie an Kunden mit Firmenkonto. Auch 123RF bietet seine Fotos gegen zu erwerbenden „Credits“ an und lädt mit zwei unterschiedlichen Abonnements zum Sparen ein.

5) Fotoskaufen.de

Fotoskaufen.de-logo-300x212Wer knapp kalkulieren muss, sollte sich das Angebot von Fotoskaufen.de anschauen. Bilder ab 0,50 Euro werden im 99Club bei der Bildagentur angeboten. Dabei braucht man keine Credits kaufen sondern bekommt ein Jahresabo für 200 Bilder für nur 99€ zzgl. MwSt. (118,80 inkl. MwSt.). Auch hier kann sich die Auswahl sehen lassen. Stöbern kann man bequem indem man unter „Kategorien“ sucht, die dann wieder in Unterkategorien aufgeteilt sind. In den Kollektionen finden sich die hochwertigsten Bilder zu einem Thema, neuste Bilder sind ebenfalls gesondert aufgeführt.
Insgesamt bieten die Anbieter für lizenzfreie Fotos also verschiedene Möglichkeiten die passenden Bilder für die Homepage kaufen zu können. Je nach Geldbeutel, gewünschter Qualität oder der benötigten Menge an Bildern, sollte man seine Wahl treffen. Auch Testangebote, die der ein oder andere Anbieter im Repertoire hat, können dazu dienen eine Entscheidung zu treffen.